Kooperationsprogramm Interreg V-A Slowenien-Österreich

Programm

Im Mai 2018 legte die Europäische Kommission ein Paket von Vorschlägen für Regelungen zur regionalen Entwicklung und zur Kohäsionspolitik nach 2020 vor. Auf Grundlage der Vorschläge für die noch nicht angenommenen Richtlinien richtete der Begleitausschuss des Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowenien-Österreich im April 2019 eine Programmierungsarbeitsgruppe ein (Programming Task Force), deren Ziel es ist, die Erstellung des Programmdokuments für das Interreg Programm Slowenien-Österreich im Zeitraum 2021-2027 zu leiten und zu überwachen und die Qualität und Effizienz der Erstellung dieses Dokuments und des Programmierungsprozesses sicherzustellen. Die Mitglieder der Programmierungsarbeitsgruppe wurden im Juni 2019 von beiden Mitgliedstaaten ernannt und trafen sich zum ersten Mal am 2. Juli 2019.

Auch im Programmzeitraum 2021-2027 wird das Programm vom Regierungsamt für Entwicklung und europäische Kohäsionspolitik als Verwaltungsbehörde und gemeinsames Sekretariat in enger Zusammenarbeit mit Vertretern beider Länder verwaltet.