Fokussierte 6. Frist für Projekte im Bereich der Bewirtschaftung und wirtschaftlichen Nutzung von Wasserressourcen offen bis zum 30. Juni 2020

Die fokussierte 6. Frist des öffentlichen Aufrufs für die Einreichung von Projekten im Bereich der Bewirtschaftung und wirtschaftlichen Nutzung von Wasserressourcen (Prioritätsachse 2, Investitionspriorität 6f) wurde am 29. 4. 2020 veröffentlicht. Die Frist für die Einreichung von Projektanträgen der 6. Frist endet am 30. Juni 2020 um 12 Uhr.

Im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowenien-Österreich wurden bisher 49 Projekte im Gesamtwert von 46,1 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) genehmigt. Das Programm fördert Aktivitäten in drei Prioritätsachsen. Im Rahmen der Prioritätsachse 1 „Stärkung von grenzübergreifendem Wettbewerb, Forschung und Innovation“ wurden bisher 21 Projekte mit einem Gesamtwert von rd. 15,9 Millionen EUR EFRE Mittel genehmigt. 14 Projekte mit einem Gesamtwert von rd. 17,6 Millionen EUR EFRE Mittel wurden im Rahmen der Prioritätsachse 2 „Umweltschutz und effiziente Nutzung von Ressourcen“ genehmigt. Im Bereich „Verbesserung institutioneller Kapazität und eine effiziente öffentliche Verwaltung“ (Prioritätsachse 3) wurden 14 Projekte mit einem Gesamtwert von rd. 12,6 Millionen EUR EFRE Mittel bestätigt. Trotz der Tatsache, dass das Programm den festgelegten Leistungsrahmen erfolgreich umsetzt und die meisten definierten Programmindikatoren erreicht, wurde auf Programmebene der Indikator für Projekte mit beteiligten Forschungseinrichtungen im Bereich der Bewirtschaftung und der wirtschaftlichen Nutzung von Wasserressourcen noch nicht erreicht (Prioritätsachse 2, Investitionspriorität 6f).

In Übereinstimmung mit dem Beschluss 4.4 der 8. Sitzung des Gemeinsamen Begleitausschusses, veröffentlichte das Programm am 11. Dezember 2019 auf der Programmwebsite eine Aufforderung zur Interessenbekundung in Bezug auf Projekte im Bereich der Bewirtschaftung und wirtschaftlichen Nutzung von Wasserressourcen, um herauszufinden, ob Interesse an der Vorbereitung und Einreichung solcher Projekte im Programmbereich besteht. Im Dezember 2019 wurden alle interessierten Institutionen und potenziellen Partnerschaften über die Programmwebseite und über die Kommunikationskanäle des Gemeinsamen Sekretariats sowie der nationalen und regionalen Behörden aufgefordert, ihr Interesse an der Vorbereitung von Projekten, die wesentlich zur Erreichung des relevanten Programmindikators beitragen könnten, den zuständigen nationalen/regionalen Behörden und/oder dem Gemeinsamen Sekretariat des Programms mitzuteilen.

Da die Rückmeldung potenzieller Begünstigter ein ausreichendes Interesse an der Ausarbeitung relevanter Projektanträge zeigte, beschloss der Gemeinsame Begleitausschuss auf Vorschlag der Verwaltungsbehörde am 29. April 2020 eine gezielte sechste Frist für den offenen Aufruf zur Einreichung von Projekten auf der Programmwebsite zu veröffentlichen.

 

Die fokussierte Frist ist für Projektvorschläge im Rahmen der 2. Prioritätsachse, Investitionspriorität 6f vorgesehen, an denen Forschungseinrichtungen im Bereich der Bewirtschaftung und wirtschaftlichen Nutzung von Wasserressourcen als Projektpartner beteiligt sind. Die 6. Frist endet am 30. Juni 2020 um 12 Uhr. Angesichts der verfügbaren Programmmittel und der Erreichung der Programmindikatoren wird empfohlen, dass die potenziellen Partnerschaften ein Budget von 350.000 EUR EFRE nicht überschreiten.

Der öffentliche Aufruf und die Antragsunterlagen finden Sie unter folgendem Link: Öffentlicher Aufruf und Antragsunterlagen.