Von beiden Seiten, Schlitten gleiten!

Im Rahmen des Projekts Alpe Adria Karavanke/Karawanken entwickeln slowenische und österreichische Partner gemeinsam nachhaltige Tourismusprodukte und ein spezialisiertes grenzüberschreitendes Tourismusangebot.

Am Samstag, den 8. Februar 2020 werden Vertreter des Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowenien-Österreich mit der Veranstaltung »Von beiden Seiten, Schlitten gleiten« am »Langlauftag in Jezersko« teilnehmen, der vom Projekt Alpe Adria Karavanke/Karawanken organisiert wird.

Bei der Veranstaltung können sich die Teilnehmer in der klassischen Technik und im Skating des Skilanglaufs testen.  Die Teilnehmer können unter anderem auch jeweils zu zweit an Schlittenspielen teilnehmen. Die schnellsten und geschicktesten erwartete eine Überraschung. Diese Aktivität ist nur eine in einer Reihe von Präsentationen der Projektergebnisse, mit denen das Programm seine Geschichte „erzählen“ bzw. die Geschichte von Projekten im grenzübergreifenden Bereich der Öffentlichkeit näherbringen möchte. Im Falle des Projektes Alpe Adria Karavanke/Karawanken führte die Zusammenarbeit kleinerer Gemeinden zu einem Durchbruch, der ohne diese Kooperation nicht hätte erreicht werden können.

Im Februar und März werden in diesem Rahmen noch drei weitere Veranstaltungen stattfinden, und zwar der Wintererlebnistag in St. Jakob (1. Februar 2020), der Skitourenlauf »DreiländerATTeck« (28. Februar 2020) und das Wintermärchen unterhalb des Hochstuhls (22. und 23. Februar 2020). Solche Ereignisse unterstreichen die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Seien auch Sie ein Teil der „Geschichte“ und nehmen Sie am Langlauftag, der am 8. Februar 2020 in Jezersko stattfinden wird, teil.

EINLADUNG