REGIO HELP – ein Projekt für die Menschen

Am 5. Juni 2019 fand in Voitsberg das Abschlusstreffen des Projekts REGIO HELP statt. Zum gemeinsamen Abschluss des Projekts REGIO HELP trafen sich 57 VertreterInnen der Sozial- und Gesundheitsorganisationen und der Wirtschaft aus den Pilotregionen Pomurje und Bezirk Voitsberg in Voitsberg. Die Projektleiter Rudolf Kahr, Haus des Lebens Voitsberg und Peter Beznec, Center za zdravje in razvoj (Zentrum für Gesundheit und Entwicklung/CZR) Murska Sobota begrüßten die Ehrengäste, Organisationen und ProjektpartnerInnen. 

Ehrengäste waren Bojana Ploj, Vertreterin des Gemeinsamen Sekretariats des Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowenien-Österreich, Mag.a Elisabeth Grossmann, Bundesrätin und Vertretung von Landesrätin Mag.a Doris Kampus, HR Mag. Hannes Peißl, Bezirkshauptmann Voitsberg, Bürgermeister Franz Feirer, Obmann des Sozialhilfeverbands Bezirk Voitsberg, Ing. Josef Lienhart in Vertretung für Pfarrer Gerald Krempl. 

In ihren Grußwörtern hoben Mag.a Elisabeth Grossmann und HR Mag. Hannes Peißl die Wichtigkeit dieses Projekts für die Region hervor und betonten die Bedeutung der erreichten Vernetzung der Organisationen und die entstandenen Hilfsmöglichkeiten für die Bevölkerung.  Prof. Damijan Mumel präsentierte die wissenschaftlichen Ergebnisse der qualitativen und quantitativen Befragungen des Projektpartners UNI Maribor in den beiden Pilotregionen. Anschließend berichteten sechs Organisationen über ihre regionalen und bilateralen Erfahrungen und äußerten konkrete Wünsche für
eine weitere grenzüberschreitende Zusammenarbeit. 

Unter dem Tagesordnungspunkt „REGIO HELP – ein Projekt für die Menschen“ präsentierte Rudolf Kahr zwei Modelle, die im Laufe des Projekts in Arbeitsgruppen bzw. Netzwerktreffen entstanden sind und in Zukunft eine Grundlage für das Miteinander in den Regionen sein sollen. Nachhaltige Ergebnisse unseres Projekts sind die digitale Suchmaschine Luiii, die persönlichen Infostellen, die Inklusive Beratungsstelle, die Pflegedrehscheibe, die Netzwerke und Arbeitsgruppen für das Miteinander für die Menschen der Regionen! Der von CZR gestaltete Film über die Ausgangssituation des Projekts, den Zielen, bilateralen Aktivitäten und Sicht in die Zukunft fasste die gemeinsamen Erfahrungen zusammen und rundete die Veranstaltung ab.

Projektleiterin Elisabeth Maderbacher bedankte sich abschließend bei allen Organisationen für die engagierte Mitwirkung, bei den Finanziers und den ProjektpartnerInnen. Zum Abschluss überreichte Prof. Damijan Mumel den Tagungsband „Gesellschaftliche Herausforderungen und soziales Management in einer modernen Informationsgesellschaft“ unserer internationalen Wissenschafts- und Expertenkonferenz an Bojana Ploj, Mag. Hannes Peißl und Bgm. Franz Feirer. Mit Wehmut, Erleichterung und der Hoffnung auf weitere bilaterale Zusammenarbeit klang die gemeinsame Veranstaltung beim Buffet aus.