Die ElektroRALLY »e-via 2017« im Rahmen des Projektes E-SME

Am Freitag 30. Juni und Samstag 1. Juli 2017 fand im Rahmen des Projektes E-SME (E-Mobility meets SME’s / e-mobilnost sreča MSP-je) die grenzüberschreitende Rally mit den Elektrofahrzeugen »e-via 2017« statt. 36 Fahrerteams haben sich im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung, durch Österreich und Slowenien, auf die 460 km lange Strecke begeben, die durch Teichalm, Hartberg, Fehring, Kidričevo, Ptuj, Murska Sobota, Pöllauberg und andere Orte mit dem Streckenziel im Bad Blumau in Österreich führte.

Teilnehmer der E-Rally haben sich unterwegs in drei verschiedenen Wertungskategorien gemessen, im energiesparenden Fahren, Zeitbereichsfahren und mehreren Sonderprüfungen bei denen die Teams ihre Geschicklichkeit beweisen mussten. An einzelnen Stationen konnten sich die Zuschauer die verschiedenen umweltfreundlichen und nachhaltigen E-Fahrzeuge näher anschauen. Der Zweck der zweitägigen Veranstaltung war vor allem die Informierung und Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit über die Bedeutung und den Nutzen von E-Mobilität.